Weihnachtssprüche

Weihnachten ist das Fest der Nächstenliebe und der Wünsche. Kinder wünschen sich meist nur Geschenke. Die Weihnachtswünsche der Erwachsenen sind da schon vielschichtiger. Sei es nun der Wunsch nach Geborgenheit, Freunden, Zuspruch, Geld, Frieden oder Liebe. Einige der Wünsche lassen sich allerdings nicht verschenken. Man kann sie aber auch auf andere Art und Weise erfüllen - z. B. mit lieben Worten. Weihnachtssprüche können hierbei behilflich sein.

Es sind nicht immer die großen Dinge, die einen Menschen glücklich machen. Häufig sind es die kleinen Gesten oder eben nette Worte. Für letzteres eignen sich Weihnachtskarten bestens.
Kaufen Sie sich eine Karte oder drucken Sie eine aus dem Internet aus und verfassen Sie einen schönen Weihnachtsgruß, den Sie zusammen mit der Weihnachtskarte an Ihre Liebsten verschicken. Eventuell fügen Sie gleich noch ein paar liebevolle Wünsche für das Neue Jahr hinzu.

Fehlt Ihnen die Zeit zum Texten oder fallen Ihnen einfach keine passenden Zeilen ein? Dann helfen wir Ihnen gerne weiter! Hierfür haben wir nämlich zahlreiche Weihnachtssprüche gesammelt, die sich kostenlos für derartige Zwecke verwenden lassen. Falls Ihnen die Auswahl nicht genügt, stöbern Sie am besten durch all die anderen Kategorien auf unserer Webseite, die über 500 Sprüche, Grüße und Gedichte beinhalten. Viel Spaß dabei!

Bilder mit Weihnachtssprüchen

Die Bilder eignen sich bspw. zum Versenden via WhatsApp und Co. Nutzen Sie einfach die Pfeile rechts und links, um vor oder zurück zu blättern.

Weihnachtssprüche aus unserer Sammlung

Die folgende Liste enthält jede Menge Sprüche, die man zur Weihnachtszeit ohne Bedenken auf Karten schreiben oder drucken kann, um die Herzen seiner Familie, Freunde, Verwandte, Arbeitskollegen, Sportkameraden usw. zu erwärmen. Viel Freude damit und ein wunderschönes Weihnachtsfest!

Es ist Zeit für Liebe und Gefühl,
nur draußen bleibt es richtig kühl.
Kerzenschein und Apfelduft,
ja - es liegt Weihnachten in der Luft.
Wir wünschen manche schöne Stunde
in eurer trauten Familienrunde.

Autor: unbekannt

Ein Fest naht, ein Fest wie kein anderes.
Für alle, die guten Willens sind.
Ein Fest, dessen Geist die Welt umspannt
und über Berge und Täler die Botschaft verkündet:
Christ ist geboren.

Autor: Joachim Ringelnatz

In der Geborgenheit der Familie Weihnachten zu feiern, ist in der heutigen Zeit wohl das schönste aller Geschenke! Fröhliche Weihnacht!

Autor: unbekannt

Das Geheimnis der Weihnacht besteht darin, dass wir auf unserer Suche nach dem Großen und Außerordentlichen auf das Unscheinbare und Kleine hingewiesen werden.

Autor: unbekannt

Zeit zu schweigen, zu lauschen, in sich zu gehen.
Nur wer die Ruhe beherrscht kann die Wunder noch sehen, die der Geist der Weihnacht den Menschen schenkt. Auch wenn so mancher anders denkt.

Autor: unbekannt

Weiß sind Türme, Dächer, Zweige,
und das Jahr geht auf die Neige,
und das schönste Fest ist da!

Autor: Theodor Fontane

Tannenbäume und viele Lichter,
Bratapfelduft und frohe Gesichter.
Freude am Schenken – das Herz wird weit.
Ich wünsch’ euch eine tolle Weihnachtszeit.

Autor: unbekannt

Ich werde Weihnachten in meinem Herzen ehren und versuchen, es das ganze Jahr hindurch aufzuheben.

Autor: Charles Dickens

Schöne Lieder, warme Worte,
tiefe Sehnsucht, ruhige Orte,
Gedanken, die voll Liebe klingen,
Weihnachten möcht' ich nur mit dir verbringen.

Autor: unbekannt

Ein gemütliches Zuhause,
ein Gläschen Wein,
ein guter Braten bei Kerzenschein.
Im Überfluss Zufriedenheit
und eine schöne Weihnachtszeit!

Autor: unbekannt

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Autor: Wilhelm von Humboldt

Vom Himmel in die tiefsten Klüfte
Ein milder Stern herniederlacht.
Vom Tannenwalde steigen Düfte
Und hauchen durch die Winterlüfte,
Und kerzenhelle wird die Nacht.

Autor: Theodor Storm

Die Botschaft von Weihnachten: Es gibt keine größere Kraft als die Liebe. Sie überwindet den Hass wie das Licht die Finsternis.

Autor: Martin Luther King

Es fülle sich Dein Heim mit Glück, Dein Herz mit Liebe, Deine Tage mit Freude, an Weihnachten und das ganze Jahr.

Autor: unbekannt

Nach Hause kommen - das ist es, was das Kind von Bethlehem allen schenken will, die weinen, wachen und wandern auf dieser Erde.

Autor: Friedrich von Bodelschwingh

Frieden auf Erden bliebe bestehen, wenn die Besinnung von Weihnachten nicht würde gehen.

Autor: unbekannt

Die Art des Gebens ist wichtiger als die Gabe selbst.

Autor: Pierre Corneille

Das ist das Wunder der heiligen Weihnacht, dass ein hilfloses Kind unser aller Helfer wird.

Autor: Friedrich von Bodelschwingh

Weihnachten ist kein Zeitpunkt und keine Jahreszeit, sondern eine Gefühlslage. Frieden und Wohlwollen in seinem Herzen zu halten, freigiebig mit Barmherzigkeit zu sein, das heißt, den wahren Geist von Weihnachten in sich zu tragen.

Autor: Calvin Coolidge

Immer ein Lichtlein mehr im Kranz, den wir gewunden, dass er leuchte uns so sehr durch die dunklen Stunden. Zwei und drei und dann vier! Rund um den Kranz welch ein Schimmer, und so leuchten auch wir, und so leuchtet das Zimmer. Und so leuchtet die Welt langsam der Weihnacht entgegen. Und der in Händen sie hält, weiß um den Segen!

Autor: Matthias Claudius

Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon manchen um die Besinnung gebracht.

Autor: Joachim Ringelnatz

Weihnachten ist keine Jahreszeit. Es ist ein Gefühl.

Autor: Edna Ferber

Nur wer die Herzen bewegt, bewegt die Welt.

Autor: Ernst Weichert

Je mehr Freude wir anderen Menschen machen, desto mehr Freude kehrt ins eigene Herz zurück

Autor: unbekannt

Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich.

Autor: André Gide

Jedes Mal, wenn wir Gott durch uns hindurch andere Menschen lieben lassen, ist Weihnachten. Es wird jedes Mal Weihnachten, wenn wir unserem Bruder zulächeln und ihm die Hand reichen.

Autor: Mutter Teresa

Das ist unser Fest, was wir heute feiern: das Kommen Gottes zu den Menschen, damit wir zu Gott kommen.

Autor: Gregor von Nazianz

Das beste Mittel, jeden Tag zu beginnen, ist: Beim Erwachen daran zu denken, ob man nicht wenigstens einem Menschen an diesem Tage eine Freude machen kann.

Autor: Friedrich Nitzsche

Weihnachten - Es war immer mein schönstes Fest.

Autor: Theodor Storm

Weihnachten ist die große Zeit des Zuviel.

Autor: Leigh Hunt

Eine Kerze abbrennen lassen und sich wirklich einmal die Zeit dazu nehmen, gar nichts weiter zu tun als dieses.

Autor: unbekannt

Fröhlich soll mein Herze springen dieser Zeit, da vor Freud alle Engel singen.

Autor: Paul Gerhardt

Christi Geburt, das ist der heilige Augenblick, da Gott den Menschen lebendig ward. Gott lebt, und wir alle sollen leben.

Autor: Hans Paul Freiherr von Wolzogen

Wie sich die Knospen des Barbarazweiges bis Weihnachten öffnen, so soll sich auch der Mensch dem kommenden Licht auftun.

Autor: Johann Georg Fischer

Es gibt tatsächlich Leute, die Weihnachtsfeste veranstalten. Ist das komisch!

Autor: Gustave Flaubert

Es wird Weihnachten! Mein ganzes Haus riecht schon nach braunem Kuchen - versteht sich nach Mutters Rezept - und ich sitze sozusagen schon seit Wochen im Scheine des Tannenbaums. Ja, wie ich den Nagel meines Daumens besehe, so ist auch der schon halbwegvergoldet.

Autor: Theodor Storm

Christkind, komm in unser Haus. Pack die großen Taschen aus. Stell den Schimmel untern Tisch, dass er Heu und Hafer frisst. Heu und Hafer frisst er nicht, Zuckerbrezeln kriegt er nicht!

Autor: unbekannt

Die Nacht vor dem heiligen Abend, da liegen die Kinder im Traum. Sie träumen von schönen Sachen und von dem Weihnachtsbaum.

Autor: Robert Reinick

Advent heißt:
Gott klopft bei uns an.
Weihnachten heißt:
Gott holt uns ab, egal, wo wir sind.
In der Menschwerdung hat Gott sein tiefstes
Geheimnis offenkundig gemacht.
Gottes Sohn wurde Mensch,
damit der Mensch seine Heimat habe in Gott.

Autor: Hildegard von Bingen

Heilige Nacht, mit tausend Kerzen
steigst du feierlich herauf,
o, so geh' in unsern Herzen,
Stern des Lebens, geh' uns auf!

Autor: Robert Eduard Prutz

O Tannenbaum, o Tannenbaum, was drunter liegt, das sieht man kaum.

Autor: unbekannt

Advent und Weihnachten sind wie ein Schlüsselloch, durch das auf unsrem dunklen Erdenweg ein Schein aus der Heimat fällt.

Autor: Friedrich von Bodelschwingh

Schon im August, wenn die Sonne noch brennt,
der erste Weihnachtsmann durchs Kaufhaus rennt.
Lieber guter Weihnachtsmann,
fang doch ein bisschen später an.

Autor: unbekannt

Hell funkelt der Schein der Kerzen,
erleuchtet der Menschen Herzen.
Das Christkind zieht durch die Nacht,
Weihnachten ist heut erwacht.

Autor: unbekannt

Dies ist die Nacht, da mir erschienen des großen Gottes Freundlichkeit;
das Kind, dem alle Engel dienen, bringt Licht in meine Dunkelheit,
und dieses Welt- und Himmelslicht
weicht hunderttausend Sonnen nicht.

Autor: Kaspar Friedrich Nachtenhöfer

Weihnachten hält die Zeit zusammen.

Autor: unbekannt

In überfüllten Geschäften Weihnachtskäufe machen zu müssen, verursacht Santa Claustrophobie.

Autor: Robert Owen

Dein Herz erfülle ganz
der Weihnacht heller Lichterglanz.
Dir sei Gesundheit auch und Frieden
zu diesem großen Fest beschieden.

Autor: unbekannt

Hinweis:

Sie möchten uns weitere Weihnachtssprüche zur Verfügung stellen? Toll! Das geht ganz einfach. Ein Klick auf den folgenden Button und schon kann's losgehen. Weihnachtsspruch eintragen

0.0 von 5 – Wertungen: 0

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.